Über mich

Ich heiße Tamara, bin 28 Jahre und wohne gemeinsam mit meinem Mann, unserem Kleinkind-Sohn und unserer Baby-Tochter in Oberösterreich. Wenn ich nicht hauptberuflich Mama bin verdiene ich mein Geld als Grafikerin. Momentan lebe ich meine kreativen Ausbrüche vor allem durch DIY-Projekte aus, welchen meine große Leidenschaft gilt. Mama zu werden hat mir dazu viele neue Möglichkeiten eröffnet.


Über trashury.net

Trashury ist ein von mir erdachtes Wortspiel, dass sich aus „trash“ (= Müll) und „treasury“ (= Schatzkammer) zusammensetzt. Der Begriff „Müll“ erstreckt sich vielleicht etwas weiter, als nur auf klassischen Abfall. Ich horte Vieles, das ich nicht unbedingt brauche (und das andere Leute wegwerfen würden) um es irgendwann einer neuen Bestimmung zuzuführen – oder auch nicht ;). Meistens passiert die Wiederverwertung im Zuge eines manchmal mehr, manchmal weniger erfolgreichen DIY-Projektes und resultiert oft aus dem Frust, etwas aus diversen Gründen nicht kaufen zu wollen.

Einige dieser Werke werde ich hier auf dem Blog vorstellen. Weiters möchte ich aus gegebenem Anlass einige praktische Erfahrungen aus dem Eltern-Dasein mit meinen Lesern teilen.

So viele Babythemen, aber keine Babyfotos? Auch wenn die Versuchung groß ist, und ich gerne tausende liebe Fotos herzeigen möchte: Wir haben uns dazu entschlossen die Privatsphäre unserer Kinder zu wahren und ihre Gesichter nie direkt zu zeigen. Später können sie selbst entscheiden, welche ihrer Fotos an die Öffentlichkeit gelangen sollen.