Kleine bunte Helfer

Divata Mini-Tücher

Schon bald nachdem unser Sohnemann geboren wurde habe ich festgestellt, dass man wohl gar nicht genug Stoffwindeln besitzen kann. Sie sind sowas wie das Schweizer Taschenmesser für Babys, nur ohne Klinge. Stoffwindeln sind Spuckschutz, Kopfpolster, Waschlappen, Spielzeug, Decke, Kuscheltuch, Sonnenschutz, Wickelunterlage, Lätzchen… in einem. Die Liste ließe sich sicher noch fortsetzen.

Da die Windellade in den ersten Wochen ziemlich unterbesetzt war und wir mit dem Waschen gar nicht so recht nachkommen konnten habe ich beschlossen noch ein paar dazuzukaufen. Aber keine weißen… wie fad. Bei meiner Suche nach etwas buntem bin ich dann auf die Tücher von Divata gestoßen. Die haben eine Ausführung die sie „Mini-Mulltücher“ (hehe, fast wären das jetzt Mülltücher geworden) bzw. „Mullwaschlappen“ nennen. Essentiell sind das einfach kleine Windeln, so ca. 38×38 cm groß.

Die Divata-Tücher sind angekommen!

Die Farben haben mich gleich angespochen. Gekauft hab ich dann gleich zwei Packungen vom „Rainbow“-Set (6 verschiedenfarbige Tüchlein). Zwei, weil sich die Versandkosten dann besser ausgezahlt haben, und ich habs auch nicht bereut. Die Dinger sind im Dauereinsatz!

Schön wie ein Regenbogen.

Auch in Echt sehen die Farben super aus. Was ich aber am tollsten finde ist die Größe. Oder besser gesagt die „Kleine“. Schlechter Scherz, ich weiß. Aber im Ernst ist das Mini-Format sehr praktisch, weil man ja eh nicht immer so einen riesen Fetzen braucht nur weil man dem Baby mal den Mund abwischen will. Zudem kannst du dir so ein kleines Tuch auch mal schnell als Backup in die Hosentasche einstecken.

Wir benutzen die Divata-Tücher zum Gesichtwaschen nach dem Aufstehen und wenn was Rückwärtsgejausnet wird. Bewährt hat es sich auch beim Autofahren. Anscheinend ist es schön wenn man dabei so ein Fetzerl in den Händen hält.

Divata Mini-Windeln

Hier noch ein Detailblick auf das Ganze. Viel kann man gar nicht dazu sagen, es ist eben eine ganz normale Windel. Ich finde sie weder besonders kuschlig, noch besonders kratzig. Eine aden + anais-Stoffqualität ist es nicht, aber Zweck-Preis-Leistung stimmen für mich.

Detail einer Ecke

Und so sehen sie nach drei Monaten ständiger Benützung aus. Die Farben haben gehalten und sind noch immer strahlend. Ich könnte nicht sagen, dass sie an Leuchtkraft verloren hätten. Das orangefarbene übrigens auch nicht – waren nur grad alle bei der Wäsche.

Nach 3 Monaten Dauereinsatz sind die Farben immer noch frisch

Echt farbecht!

Wie man vielleicht raushört bin ich zufrieden mit meinem Kauf. Ich kann die „Fetzerl“ nur weiterempfehlen und denke auch, dass sie ein nettes kleines Geschenk sein würden für jemanden der gerade Nachwuchs bekommen hat.

About

Kommentare